ITS


International Truck Service ( ITS )

35 Jahre DAF ITS – Internationaler Notfalldienst in der Vorreiterrolle

Als erster Nutzfahrzeughersteller richtete DAF Anfang der siebziger Jahre einen internationalen Hilfsdienst ein, an den sich Fahrer im Pannenfall wenden können. Heute ist der ITS noch immer einer der angesehensten und professionellsten Hilfsdienste in der Lkw-Branche.

Der Fahrer, der bei einer Panne Hilfe braucht, kann sich auf die schnelle Unterstützung der DAF-Organisation verlassen. Ein Anruf bei der ITS-Zentrale in Eindhoven (+31 40 214 30 00) genügt, und er wird mit einem der "Operator" verbunden, der wie seine Kollegen mindestens vier Sprachen spricht. Insgesamt kann der ITS Fahrern in fünfzehn verschiedenen Sprachen Rede und Antwort stehen. Mit Hilfe moderner Computertechnik wird schnell der nächstgelegene DAF-Servicestützpunkt ermittelt. Rasches Handeln gehörte schon immer zu den Stärken des ITS. Ein sehr wichtiger Aspekt, denn je eher ein Lkw wieder auf Achse ist, umso besser. Die Hilfe beschränkt sich übrigens nicht auf das (Zug-)Fahrzeug. Auch wenn dem Auflieger, Aufbau oder gar dem Fahrer etwas fehlt, wird der ITS aktiv.

Vorteile des ITS:Vorteile des ITS:

  • Europaweite Hilfe und Unterstützung (31 Länder)
  • Serviceunterstützung in 15 Sprachen
  • Verfügbarkeit von technischem, produktbezogenem und organisatorischem Wissen der Mitarbeiter
  • Einzigartiger Systemsupport (fundierte Kenntnis jedes einzelnen LKWs) über den nächstgelegenen Händler (Rapido)
  • Schnelle Reaktionszeiten: 70 % der Fahrzeuge sind innerhalb von 6 Stunden wieder unterwegs
  • Nationaler Kundendienst rund um die Uhr, an allen Wochentagen
  • Eine zentrale Servicenummer für ganz Europa (+31 40 214 30 00)

Vorteile für den Kunden:Vorteile für den Kunden:

  • Minimale Ausfallzeiten bei Fahrzeugpannen
  • Schnelle Reaktion - europaweit
  • Unterstützung rund um die Uhr
  • Betreuung in der Muttersprache
  • Information des regulären Händlers über die Art der (durch den Notfall erforderlichen) Reparaturen
  • Keine Sorgen um Kosten: Zahlungsgarantie und Rechnungsstellung durch den regulären Händler des Kunden
  • Zugang zu einem umfangreichen Netz von Servicewerkstätten mit Fachwissen über LKW von DAF

ITS-Unterstützung wird im Rahmen des Kaufvertrags für DAF-Fahrzeuge erbracht. Zusätzliche Reparaturkosten stellen unabhängig davon in einem fremden Land jedoch ein finanzielles Risiko dar, das Kunden am liebsten vermeiden möchten. Bieten Sie den Kunden in diesem Fall einen Reparatur- und Wartungsvertrag an, der "Pannen" abdeckt (siehe MultiSupport, Zusätzlicher Schutz - Pannenhilfe). Dieser deckt Extrakosten wie beispielsweise für Abschleppdienste (nicht durch ITS abgedeckt), höhere Stundenlöhne und Ersatzteile in anderen Ländern ab. Unabhängig von ihrer Größe unterhalten alle ITS-Stützpunkte ein von DAF spezifiziertes Notfalllager mit ITS-spezifischen (pannenrelevanten) Ersatzteilen. Da DAF die genauen Spezifikationen der einzelnen Fahrzeuge kennt, wird so die Wahrscheinlichkeit einer falschen Auswahl von Ersatzteilen minimiert. Spezielle Mobilservice-Transporter fahren von den Stützpunkten aus zum Standort des liegengebliebenen Fahrzeugs. Das ITS-Kontrollzentrum überwacht die Ausführung seiner eigenen Serviceleistungen sowie die des Händlernetzes (Reaktionszeiten, wie schnell das Fahrzeug wieder einsatzbereit ist usw.), um gewisse Mindeststandards zu gewährleisten und gegebenenfalls Verbesserungen vorzunehmen. Das Ziel ist es, Ausfallzeiten für Kunden zu minimieren und erstklassigen Service bereitzustellen.